Ich

Ich
jjjl.gp@gmail.com

Montag, 30. Januar 2012

Hallöööööchen

Wie meine Überschrift schon sagt geht es nur kurz nochmal um das Thema Angst.Ich habe Anfragen wegen dieser schweren Thematik und es betrifft mich auch selbst.Ich habe ein Link den ich Euch nicht vorenthalten möchte.Es ist so das ich durch meine eigene Erfahrung vieles Zustimmen kann aber auch weiss wie schwer es ist diese Tips auch einzuhalten wenn man gerade eine schwere Attacke hat.Man fühlt sich unbeschreiblich und es schwindet so sehr die Kraft und Hoffnung.Und diese innerliche Hilfeschreie die niemand hören kann AUSSER man selber.So einfach wie es dort beschrieben ist ist es sicherlich nicht aber man lernt es nach und nach immer mehr.Also bitte nicht aufgeben stark bleiben.

Nun ja hier ist der Link und ich hoffe es hilft ein wenig lest es Euch durch immer wieder bis Ihr alles im Schlaf anwenden könnt nur ein kleiner Tip von mir..http://www.aphs.ch/d/index.asp
Heute werde ich auch nicht so wirklich viel schreiben weil es mir wichtig war dieses Euch mitzuteilen.Aber muss zu meiner Schande gestehen das ich meine  Entspannungsübungen nicht ieder angefangen habe.Steck ein wenig in der Null-Lust Phase und mag es lieber mich hinzusetzten nachzudenken mir Ziele zu setzten usw..Doch ab morgen werde ich anfangen ganz sicher..Noch was richtig tolles bin sehr nervös weil ich ganz bald grossen Besuch bekomme worauf ich mich ssseeehhhrrrr freue.Das mal kurz abschweifend am Rande geschrieben.Nun wieder zu dem Thema.Ich habe letztens in einem Forum gelesen wegen Emetophobiker weswegen ich mich sehr aufgeregt habe,.Denn es gibt so respektlose Leute das fass ich einfach nicht.Es klagen Menschen dort ihr Leid weil sie nicht issen was sie haben wie sie damit umgehen sollen und wirklich verzweifelt sind und es fallen einigen dort nix besseres ein wie dumme Ratschläge zu geben die diese Situation nur noch mehr verschärfen und Chronifizieren ich find es schrecklich.Also allen die wie ich an dieser wirklich ätzenden Erkrankung leiden schnell noch ein paar Sätze.Niemals solltet ihr einfach so einen Arzt oder Therapeuten das in die Hand nehmen sollen denn die gehen durch unwissen mit dieser Erkrankung um wie eine gewöhnliche Angsterkrankung.Und das ist Falsch.Geht zu Theapeuten die etwas von der Erkrankung wissen lernt diese erst  kennen denn ihr müsst 120 prozentiges Vertrauen haben denn ihr werdet vorallem in der Verhaltenstherapeutischensituation genau dieses Gefühl brauchen ihr braucht diese Sicherheit.Und vorallem wenn ihr es fortgeschrittener habt dann auf keinem hören der sagt das es besser wäre sofort ins kalte wasser geschmissen zu werden das ist falsch weil vor Übelkeit kann man nicht wegrennenn sag ich immer die begleitet uns immer bis sie egal aus welchen Grund weg ist.Und nochmal gesagt ,sogar noch heute ist diese Erkrankung mit soviel unklarheiten und unwissen geprägt  das man mit Vorsicht und Sicherheit ran gehen muss..Schritt für Schritt manchmal auch nur Zwischenschritte vorallem aber mit Geduld,Verständnis und Mut..Noch ein kleines
Bildchen für die Symptome bei einer Panikattacke
 Wenn man das so liest könnte man denken, mein Gott nun weiss man wieso das passiert usw ,nun bin ich in 2 Tagen gesund aber das nenn ich mal wirklich ein Trugschluss.Doch man darf nicht böse auf sich genauso auch nicht auf die Erkrankung sein.Was ich Jahre lang war doch seid einigen Moanten sehe ich es mit anderen Augen.Denn diese Angst und dessen Symptome wissen wir alle sind krankhaft übertrieben und falsch aber andererseits irgendwas verursacht dies und unser Körper kennt die Gefühle wir senden das unseren Gehirn u sofort versucht unser Körper uns zu schützen.Ich versuche also meine Attacken dafür zu nutzen um genau deuten zu können welches die Auslöser sind die dann nachdem Erkennen zu bereden und bestenfalls zu verarbeiten ich denke so bekommt man diese Störung weg mir jedenfalls hilft es sehr.Obwohl mich dieses so massiv in allen lebensbereichen einschränkt und zwar sehr stark.Mir geht es an sich soviel besser obwohl meine Isolasierung nachwievor stark ist.Klingt komisch doch so ist es eben wirklich.o nun gut wollte garnicht soviel schreiben.Grins.Werde mir jetzt gleich einen Film anschauen dann bestimmt noch ein schönes Onlinebuch lesen und hoffentlich eine einigermassen angenehme Nachtruhe haben denn morgen früh kommt meine Therapeutin,worauf ich mich sehr freue.Ich wünsch Euch alles Gute bis zum nächsten Mal.Vergesst den Link nicht zu klicken ist wirklich nicht schlecht für Betroffene wie auch für Verwandte und Freunde.Werde mich ganz bald wieder melden freu mich drauf.Nun zum Abschied ein letztes Bild.tschüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüsssiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii