Ich

Ich
jjjl.gp@gmail.com

Dienstag, 11. September 2012

goth (Playlist)


goth (Playlist)


goth (Playlist)


goth (Playlist)


goth (Playlist)


goth (Playlist)


Hallöchen meine Lieben
Ich hab mir gerade gedacht Euch zu schreiben.Mich interessiert ob Ihr ein bestimmtes Thema möchtet oder was Euch sonst interessiert.
Also habe ein paar Mail erhalten was meine Frage wegen dem Glauben betrifft und Euch ja gesagt das ich meine Geschichte dazu erzähle.Ich finde es sehr interessant wie unterschiedlich und doch irgendwie verständlich ähnlich es bei den Menschen ist die tatsächlich ihr Glaube während der psy.Erkrankung erlangt haben.Bei mir ist es so das ich früher als Kind die Hilfe von Erwachsenen erhofft habe ich hab zuerst gebetet das er dafür sorgen möchte das mir jmd hilft.Das hat wohl garnix gebracht.Hab ihn immer gefragt wieso das bei mir so ist wieso ich deutlich anders behandelt werde und wieso passiert all dieses meinen Schwestern nicht?Auch da kam ich 14Jahre keine Antwort.Dann fing ich an und hab ihn angebettelt er soll mir doch bitte helfen,ich wünsche mir das alles aufhört ich wünsche mir u brauche seine Hilfe.Auch da ist nichts passiert.Dann irgendwann hab ich ihn nur noch gehasst und verflucht als Lügner und ganz und garnicht als Helfer usw,dass wars denn mit der "Beziehung"zu Gott.Ich habe auch lange gesagt das die Gläubigen sich selbst belügen denn alle sagen der Teufel ist böse aber meine Meinung wurde denn das er wenigsten ehrlich ist im Gegensatz zum Gott.Begründet auf allem was war was ich erleben musste.Teufel heuchelt uns nichts vor Gott schon es heisst er sei die Liebe das Gute aber Hallo hat er mich und viele andere Kids dabei vergessen?Ich hab durch dies eine große Krise bekommen wo ich der festen Überzeugung war das ich es genauso verdient habe da selbst Gott mich hasst nur keiner sagt mir wieso.Ich habe keine Kirche mehr betreten das bis heute.Ich hab meine Meinungen in Frage gestellt versuche Erklärungen zu finden denn feststeht ich hab zwar gelitten leide immer noch aber ich habe trotzallem was bekommen und zwar wunderbare Kids,große Empathie,Stärke,Interesse,Kampfgeist,Stolz,Ehre und Würde um ein paar Dinge zu nennen.Daraus ergibt sich logischerweise die Frage musste ich all das erleben um Charakterlich die zu werden die ich bin??Wäre ich denn sonst wie fast alle in der Süppschaft sind geworden und hätte mich schlechten Charakter,Dummheit,Faulheit,Süchte zu kämpfen?Also muss ich doch die Meinungen überdenken und das Thema Gott Ja oder Nein noch mal durchgehen und eine Chance geben.Ich werde solange keine Kirche oder sonstiges betreten bis ich mir klar bin und die wichtigsten Antworten habe denn mir ist sehr wichtig kein Heuchler  zu sein und respektlos bin ich auch nicht.Ich habe erst seit einer kurzen Zeit die Gedanken gehen vieles durch und suche nach antworten..Und das allesobwohl es mir immer noch schlecht geht und alles so lange dauert und ich immer wieder feststellen muss das es den falschen Menschen schlecht geht und denen die es verdienen geht es gut.Aber wahrscheinlich steckt auch hinter dem System etwas was ich noch nicht erkannt habe.So da war in kurzer Form meine Geschichte dazu.Ich denke einige werden nicht ganz einverstanden sein doch so ist es nun mal.Augenzwinkern,,,

Mein Geburtstag naja war ein Reinfall.mein Vorhaben aber hab ich Tatsache durchgezogen nur bestimmte einzuladen bzw kommen lassen der Rest nicht.Man war da ein gutes Gefühl hatte zwar ein schlechtes Gewissen doch es ist ein unbegründetes also durchhalten.Suuuupppeeeerrrr gemacht sag ich da nur.Und meine Gedanken zuerstmal Vorurteile haben sich bestätigt das Interesse an mir wird nur dann geweckt wenns Kuchen gibt sonst bei den gewissen Menschen nicht.Hat mir gut getan nun ist es kein Vorurteil mehr sondern Wissen.Damit kann ich besser arbeiten.Dann aber sind 2abgehauen um für meine Schwester mal wieder unnötig dazu sein fällt denen immer ein wenn bei mir was ist an Feierlichkeiten.Nun ja jeder setzt seine Prioritäten deren bin eben nicht ich-noch nie gewesen.Gut war das mein Stiefvater da war sonst wäre niemand da gewesen nach 1 std da war das Interesse denn da und war auch schön gewesen später,nach der Arbeit kam meine Princes denn noch  zu mir und haben gemeinsam zu Abend gegessen und somit war es denn wieder gut gewesen und hab auf die anderen Beiden keinen Wert mehr gelegt.Auch ein großer Fortschritt wie ich finde.Moment Zigarette machen.Sonst gibt es zu dem Thema glaube ich nichts weiter zu sagen.Außer das ich tolle Geschenke bekommen habe alles was wirklich auf mich abgestimmt war von meinen lieben Jungs habe ich auch selbstgemachtes und Blumen bekommen das ist immer ein Highlight wenn die Jungs sich für mich solche Mühe geben.Kennt Ihr sicherlich auch oder??

Ich habe wieder viele Berichte und Videos angeschaut um zu sehen ob es Neues im Thema Ptbs und Depressionen wie Panikattacken gibt.Mach ich in Abständen immer mal wobei ich mir überlege ob ich es nicht doch meinen Therapeuten überlassen soll denn es macht mir natürlich Angst wenn ich Bertoffene höre und lese die 15,20 Jahre damit leben mit Tabs und Therapien mal  mehr und mal weniger gut und dennoch ist es ein zentrales Thema in ihrem Leben ich frag mich denn ob ich das überhaut will??Wozu macht man denn eine Therapie???Wäres denn nicht leichter es einfach nur so hinzunehmen???Habt Ihr Euch auch diese Fragen gestellt?Sicher ja?
Ich stelle mir das im allgemeinen wieder täglich.Ich hatte heute ein sehr ernstes und wirklich tolle Gespräch mit einer meiner Therapeutinnen die ich auch sehr schätze.Mein Körper reagiert mit Angst und leichteren Paniksymptomen auf unsere Termine wieso weiss ich nicht und kann es auch nicht Erklären das ist sehr blöd denn ich mag sie und mich interessieren ihre Gedanken,Vortellungen und Ideen genauso und ja findes schade.Ich habe es ihr heute mitgeteilt und haben 2 std darüber geredet und nun denke ich noch mal über das alles nach und werde mich denn bei ihr melden.Dennoch ist e ärgerlich mach ich es weil es mir an ich immer schlechter geht?mach ich es weil ich resigniere und ich finde nicht vorwärts komme durch mein NICHT-Ändern??Oder sind die beiden Termine zu nach beieinander gelegt?Oder ist es ein gutes Zeichen das mein Körper so reagiert weil sie oft ins Eingemachte gegangen ist was ich ja auch brauche?Seht Ihr das klingt alles nach einer einfachen Lösung aber im Moment ist alles schwer in irgendeiner Form Entscheidungen zu treffen.Habe das Gefühl ich mache sowieso alles falsch und renne gegen meiner eigenen Mauer.Ich will sie nicht ganz verlieren das hab ich heute deutlich im Gespräch gemerkt und es tat au gut mit ihr darüber zu sprechen und sie wusste das ich sie mag und schätze hat sogar versucht mir zu helfen und Denkanstöße zu geben.Da find ich stark von ihr bin da nicht wirklich großartig gewohnt da man direkt versteht was ich meine ohne sich angegriffen zu fühlen.Nicht mal eine Freundin kann da einschätzen und sie sollte wissen wie ehrlich ich bin doch sie wusste es richtig aufzunehmen.Ich werde mir das alles was sie sagte durch den Kopf gehen lassen aber ehrlich gesagt mein Gefühl ist ich will sie halten ganz ohne sie geht auch noch lange nicht.Ich denke es liegt allein an mir und meinen Versagensgefühl und den vielen negativen Gedanken was meine Zukunft angeht.habt Ihr auch schon mal Therapien beendet in schlechten Zeiten?habt Ihr es bereut?

Was war denn noch?Achso mit meinem Jungen sein leiden konnte ich für ihm was finden was ich ihm gut tun wird u er sich mit wohl fühlt.Dann kommt die große Entscheidung die ich mit Justin und der Hilfen gemeinsam treffen werden.Doch erstmal gehen die Therapeutinnen ran es ist für ihn  tatsächlich ein Trauma und meine inneren Gefühle haben sich nicht getäuscht.das beruhigt mich dennoch weil er das nun aufarbeiten kann mit neutralen Menschen Spezialisten das ist es erstmal was zählt.Kids gehen immer vor allem anderen.So ist es.

Übrigens werde ich nun als eine Art Beschäftigungstherapie mit Ton arbeiten.Mir fällt nichts anderes ein als kreative Aufgabe malen und zeichnen will ich nicht wirklich..Ich brauch schon was wo ich mich konzentrieren kann um mein Gehirn weiterhin abzulenken.Ruhe kann ich mir nicht gönnen das würde nach hinten los gehen und davor hab ich zu sehr Angst so viel Kraft hab ich im Mom eben nicht das mal eben durchzustehen.Muss noch bis zum nächsten Mittwoch warten und setzte alle Hoffnung die ich noch besitze in dem Termin und hoffe das es damit einfacher ist alles machen zu können.auszuhalten,üben und auch Entscheidungen durchzusetzten.Was mir ja schon so lange schwer fällt.Ich halte mein Gehirn und Seele so nicht mehr lange aus Quälerei irgendwie.Jeder der dieses hat weiss sicher wovon ich spreche.Und dennoch will ich noch nicht aufgeben das wäre das Einfachste aber ich wills wissen wie es ist Glück und ehrliche Freude zu fühlen,wie es ist normal zu leben nicht in den Extremen usw usw usw..Interessant finde ich das ich meine Suizidgedanken habe aber als Hoffnung und nicht als ein Muss daran kann ich auch erkennen wie sich das Jahr Therapie  ausgewirkt hat im pos.Sinn.Einige meinen ich soll in einer Klinik gehen weil das alles so länger dauert aber das ist Quatsch.Denn die in der Klinik sind haben einen sehr geschützten Rahmen vorerst doch dann schwupp ins kalte Wasser und meld Dich wenns nicht geht bei mir ist es zwar so das ich 2 mal die Woche Therapie habe zwischen 5 u 6std aber ich werde nie ins kalte Wasser geschmissen und hab immer zu jederzeit jmd auch am We und lerne von Anfangan im Alltag ohne diesen extrem geschützten Raum.Seht Ihr so unterschiedlich denken wir mir würde Klinik nicht gut tun hier weiss ich wen ich habe meine beiden Theras denen ich zu 100pro vertraue da mag ich mir durch ein Klinikaufenthalt auch nicht reinpfuschen lassen.Wir sind eingearbeitet und kennen uns wissen sie Stärken und Schwächen des anderen zum grossen Teil das hab ich in einer Klinik nie und das ist es was ich brauche:Menschlichkeit..Bin so wie ich bin.Grins..

Mein SVV werde ich nachgeben es ist beschlossene Sache und gut überlegt.ich weiss nicht ob ich e hier sagen soll wegen anderen mit diesem Verhalten aber es wäre keine Hilfe wenn ich so machen würde al gibt es keine Tiefs während der Therapie und ein Verbot gibt es auch nicht ich weh zutun.Ich arbeite mehr mit Kompromissen um mir den Druck zu nehmen mich bloß nicht mehr zu verletzten.Ich nenne es denn,in einer solchen Situation wie ich es beim letzten Post erklärt habe,"kontrolliertes"verletzten besser wie zu warten wo alles auf einmal explodiert denn da besteht die Gefahr zu abgedriftet zu sein und nicht mitzubekommen wie viel und tief man ist.So setzte ich mir vorher Grenzen lege diese auf einem Blatt geschrieben vor mir stelle mein Handywecker auf 45sek .Sooft bis meine gestellten Grenzen erreicht sind.man klingt das bekloppt aber es hilft mir nicht völlig weg zu sein in meinem Selbsthass der sehr stark feuert.Versteht Ihr was ich meine?So sind die Komplikationen minimiert und man muss es versuchen nicht direkt nein sagen und dann jammern.Ich habs heraus gefunden es hilft mir und versuche rechtzeitig daran zu denken und versuche nicht im  akuten Hassgefühl auf mich selbst zu schneiden das kompensiere ich denn mit Schimpfen,Luftboxen oder solche Dinge bis ich denn etwas ruhiger bin und was spannendes lesen kann.Ist hart und braucht viel Kraft und Disziplin aber irgendwie man es einen Stark und Stolz.So ist es ,klingt paradox ok aber sind wir das nicht sowieso?Grins Augenzwinker.

So meine Lieben das war mal ein kurzes Update und beim nächstenmal werde ich wieder Themen verfassen oder Neues im jeweiligen Label setzen.Für Fehler haftet eindeutig meine blöde Tastatur lach..
Werde mich nun mal weiter mit der Acrylmodellage befassen irgendwas mach ich nämlich falsch die halten nicht so lange bei mir muss jmd finden der sich auskennt damit.dannach lesen und ja irgendwie den Abend rum bekommen.Euch wünsche ich alles Liebe.Übrigens Ina Danke für Deine lieben Worte über meinen Blog das freut mich sehr.DDaaaannkkkeeee Du bist toll..Ich hoffe Du hast meine Mail erhalten.
Ach muss erstmal ins Face schauen ob sich ein Freund gemeldet hat denn das freut mich auch sehr wenn ich von ihm lese.Nun gut macht es gut bis dahin ich versuche mich zu beeilen und hoffe Ihr habt paar Ideen worüber ich schreiben soll was Ihr Euch wünscht.
TTssccchhhüüüüüü Eure Jessi