Ich

Ich
jjjl.gp@gmail.com

Montag, 1. Juli 2013

2tolle Weisheiten

Ein letztes Mal Hallo für heute

Wie Ihr sehen könnt habe ich heute viele Posts gemacht was auch Zeit war jetzt bin ich wieder in meinem Rahmen drin.Jetzt kommen auch nur noch wenige Zeilen denn mir geht so langsam die Puste auf und muss heute noch einiges machen.

Update

Nun hier gibt es keine großen Neuigkeiten muss ich ehrlich sagen.Klar bin ich gerade nicht akut Suizid gefährdet was aber nicht bedeutet das ich nicht darüber nach denke.Aber es wäre auch ein Wunder wenn es ganz weg wäre schon.Also alles im Grünen.

Update

Huhu auch hier mein Update.Hier fällt es mir nicht ganz so einfach wie EIPS aber auch nicht so schwer wie PTBS.Hmm hier muss ich es in 3 Bereichen teilen.

Update

Huhu lieben Leser
Nun zu meinen Updates wie ich es letztens angesprochen habe.
Ich kann mit Stolz sagen ich habe mich nun 3Monate nicht mehr geritzt o sonst irgendwie verletzt.Yea.Wie kommt das? Ganz einfach ich hab vieles durch umdenken erreicht durch dauenrde Skills anwendung und wenn es mir sehr schlecht ging habe ich meine Thera angerufen konnte alles ganz ordinär und frei los werden ich durfte meckern ohne Pause bis der groösste Druck vorrüber war.Ich habe mir selbst den Verbot erteilt mich wegen eines anderen Menschen ok moment Satz verbesserung.Ich habe mir selbst das Vorbot erteilt mich wegen andere Leute zu ritzen.Denn keiner dieser bestimmten Rückradlosen hat es verdient auf meinen Körper sichtbar als Narbe zu bleiben.Ich habe mir dafür aber erlaubt wenn mir alle Skills nicht helfen und ich mit meinem Innenleben überfordert bin zu ritzen.

ÜBUNG VERZEIHEN TEIL 2

Hier zu den nächsten Aufgaben.

1.Übung:Nehme 1Blatt betrachte Dein ganzes Leben von Kindheit bis zum heutigen Tag.Mit wem
                hattest Du bittere Kämpfe gehabt? Über wen hast Du Dich sehr schlimm geärgert?
                Vor wem hattest Du angst? Wer hat Dich beschämt? Wo hast Du Schuldgefühle?

2.Übung:Nehme ein 2Blatt lege 2 Spalten an.In der 1 Spalte wem kannst Du nicht verzeihen und
                den Grund dazu. 2Spalte wem bin bereit zu vergeben und was war das Problem?

Übungen VERGEBEN TEIL1.

Hallöchen meine Besten.Geht es Euch gut?Ich habe ja daraufhin gewiesen das ich Euch etwas aufschreiben wollte von meiner Genesungsbegleitung zum Thema Vergeben.Gerne hätte ich eine extra Seite zu meinen Labels gemacht aber das geht nicht.Also hab ich mir überlegt das ich es auf Startseite u mit einem Titel versehe damit es direkt auch gefunden wird bei interesse.Nun kommen wir zum Thema. Ich schreibe Euch immer dann die neuen Aufgaben wenn ich sie auch bekomme was denn im Endeffekt raus kommt werden wir alle zum Schluss sehen.Jedenfalls bin ich der Meinung das wir alle uns schon mit Vergeben auseinandersetzten mussten ganz gleich ob wir jmd oder jmd uns vergeben wollte.Viel Spass bei der Selbstreflektion.Übrigens hat sie die Aufgaben aus dem Buch"Das mach ich nicht mehr mit" nur zur Info.

Hallo Ihr Lieben

Ich möchte mich zuerst einmal entschuldigen das ich mich leider schon eine Weile nicht mehr gemeldet habe,, zur Erklärung,ich hatte eine absolute Schreibblockade.Ich hoffe Euch geht es soweit gut und habt die Zeit gut überstanden seid gesund über die Wetterlaunen gekommen!?Ich kam gesundheitlich eher schlecht als recht durch..Das heisst über 3 Wochen Husten (vllt Bronchitis)und Nebenhöhlenentzündung(bis heute übrigens).Man ganz schön nervig aber so ist es habe wohl mächtig was falsch verstanden und beim Arme in die Luft halten etwas übertrieben(nehme anscheinend gerne sämtliche Krankheiten mit-Spass).Ansonsten war es ziemlich aufregend ähnlich wie bei einer Achterbahnfahrt..Meine psychische Verfassung habe ich aber besser im Griff .Ich komme zwar noch immer nicht so zum Vergnügen meine Wohnung richtig zu Verlassen aber immerhin empfinde ich ehrliche Lust dazu.Das ist doch schon mehr wie in den ganzen 3 Jahren es der Fall war.Man soll sich wohl auch an den kleinen Dingen des Lebens erfreuen.Was wirklich richtig gut läuft ist das Abeiten mit meiner Thera u Exinlerin ich bin so froh Beide zu haben und gehe alles auch nur noch mit den Beiden durch.Da hab ich Vertrauen ohne Ende was bei mir absolut nicht Selbstverständlich ist.Ich geniesse auch das Gefühl ab und an ihnen mein Kontrollbedürfnis abzugeben und schätze ihre Ratschläge und unsere Arbeit.Hat sich gelohnt nicht aufzugeben.Hoff ich.
Ich weiss nicht ob ich es Euch schon erzählt habe aber ich hab ein grosses Problem was ich gerne
"MutterTheresa-Phänomen" nenne,bedeutet, mir fällt es unglaublich schwer nicht für Jeden und Alles Probleme,Wünsche und Vorstellungen zu lösen.Es ist ja so das ich mich für das Gesundwerden entschieden habe bedeutet aber auch das ich mich denn total auf mich und meinem Seelenleben konzentrieren muss und will, nur es ist deutlich leichter für mich Anderen zu helfen so bin ich von Meinem arg abgelenkt.Merke aber das ich es nicht mehr kann ich bin zu sehr am Limit wieder einen Rückfall zu erleiden wenn ich da nicht schaffe eine Grenze zu ziehen.Demnach habe ich 2 liebevolle  Rüffel bekommen wo ich ihnen nur Recht geben konnte.Aber mal im Ernst; ich sehe da 2 Probleme 1.mein Helfersyndrom u 2.mein schlechtes Gewissen.Schon so viele Jahre ist es mein Wunsch Menschen zu Helfen die aus welchen Gründen auch immer ihr Lebensgefühl verloren haben,überfordert mit Sich und dem Leben sind oder auch an psychischen Erkrankungen leiden.Denn jetzt zu sagen "Nein,ich bin dran ich muss meine Psyche pflegen meine Vergangenheit bewältigen und meine Zukunft sichern" fällt mir so schwer; trotz meines Wissens das es mir zusteht und es auch wirklich mal an der Zeit ist doch fühlt sich so Egoistisch an.Das Blöde daran ist vorallem, dass ich auch Menschen helfe die mich sooft schwer enttäuscht,verletzt,belogen,hintergangen und mich im Stich gelassen haben,dennoch alles recht machen will.Noch schlimmer ist, dass ich es genau weiss aber keine wirkiche Ahnung habe wie ich mit meinem "falschen" schlechten Gewissen umgehen soll.Ich glaube dies wird auch eines zu meiner schwersten Prüfungen gehören.Habe mich noch nie um mich gekümmert immer schon um andere aber wie sagt man?Irgendwann ist immer das 1Mal!!!!!!!!
Die Zukunft wird es zeigen.Denke so lassen wir es erstmal stehen Update wird bestimmt folgen.
Was meine Emetophobie betrifft ist es so, dass sie ganz schön gerne bei mir zu sein scheint aber seid einiger Zeit bin ich die Herrin und kann sagen bekomme meine Panikattacken schnell unter Kontrolle.Obwohl sich die Attacken vorallem Nachts vorm Schlafen gehen verschlimmert haben, beudetet jeden abend, dazu kommt das diese Jahreszeit mir noch viel viel mehr Angst macht da nun Magen-Darmviren unterwegs sind meine Abscheu riechen und gerne zu mir wollen.Und ja leider gibt es zu viele Menschen die Hygienemassnahmen nicht all zu Wichtig nehmen.Ihr wisst was ich meine.Ich stehe jeden Tag noch mehr unter Dauerstrom und muss mich zum Essen zwingen nicht weil ich kein Hunger hätte sondern voll bin und dann lange und viel Erbrechen könnte, sollte ich mir einen Virus einfangen.Naja aber ich gebe mir Mühe und Esse.Genauso ist es.
Zu meinen Bordi dem gehts ja eben so wie es einem Bordi geht.Ihr wisst ja ich sehe ihn eher als Freund statt als Feind auch wenn er schon mal nerven kann.Aber hey,hatte nur einen Rückfall ok zu gegeben kein leichter aber eben nur Einen..Man soll doch das Positive aus dem Negativen ziehen und sich daran erfreuen.
Einerseits bin ich rastlos  und andererseits so müüüüüüde und erschöpft das ich beiden nicht wirklich gerecht werden kann.Mein Körper streikt und mein Gehirn hat anscheinend zu viel Adrenalin geschnuppert.Ich denke ich brauch mal wieder was Ruhe und auch Entspannung demnach werde ich auch wieder anfangen mit Yoga und die Entspannungsmethode nach Jacobsen.Dann werd ich bestimmt wieder das Gleichgewicht finden.Hoffe ich zumindestens.Tia und meine Gedanken drehen und drehen sich ohne Rast und Ruh das auch meine Ohnmachtsanfälle sich vermehrt haben dennoch habe ich keine Panik mehr davor.Negativ gleichzeitig auch Positiv.Mal im Ernst es ist doch irgendwie widersprüchlich ich fühl mich stärker gleichzeitig aber haben sich manche Syptome wieder verschlimmert.Hmm das lass ich auch erstmal so stehen dazu kommt bestimmt auch noch ein nettes Update.
Habt Ihr Euch schon was für das nächste Jahr vorgenommen?Mich würde Interessieren was esdenn ist??!!!!Ich nehme mir für gewöhnlich nix vor aber dieses mal haben meine Exinlerin und ich uns was vorgenommen für mich.Also 2011 war mein Jahr des Schicksals  und der vielen positiven Veränderungen in meinem Leben vorallem ein leichtes Gefühl von Lebenslust.Und das Jahr 2012 wird das Jahr der Stabilisierung des bisher Erreichten,dass Gefühl von Lebenslust zu Stärken,zu Fühlen,Natur bewusst zu Sehen,zu Riechen also das Jahr des Bewussten.Vielleicht kann ich denn auch noch 1 bis 2 Dinge, die ich fleissig so viele Jahre  verdrängt habe ,hoch kitzeln, fühlen,anzunehmen und zu guterletzt auch zu verarbeiten.Toll wäres aber kein Muss.!
Meine Exinlerin meinte ganz süss, dass sie mir ganz viel Geduld wünscht.Wie recht sie hat,dass ist auch nicht wirklich eine meiner grössten Stärken.Augenzwinker.Genauso werde ich auch versuchen immer nur eine Baustelle nach der Anderen zu reparieren und nicht wie jetzt Mehrere auf einmal zu öffnen und dann überfordert sein.Es ist zwar langwieriger aber ganz bestimmt auch sicherer.Aber da haben wir es wieder 2012=GEDULD!!!!!!!!!!!!!!!!
Ausserdem habe ich ja auch meine Thera das muss einfach gut gehen selbst wenn ich mal Tiefs habe.
Klingt vielleicht so als würde ich mich auf alles freuen aber NNNNEEEEIIIINNN ich habe auch verfluchte Angst vor dem immer weniger Panik zu spüren.Man wie paradox das klingt doch irgendwie beschützen mich meine starken Ängste ja auch.Denn damals hatte ich keine Ängste gehabt und es ist vieles Schlimmes passiert was mich zu dem gemacht hat nun sind die Ängste da ud bin irgendwie ja auch in Sicherheit.Nachteil daran ist es aber das meine extremen Ängste auch Nebenwirkungen haben wie Depressionen,keine innere Ruhe,falsches Essverhalten(bis abmagerung) und auch Suizidgedanken bzw Suizigsehnsucht.Diese Nw haben es  natürlich in sich und das Beeinflusst eben einfach alles nicht positiv.Also egal wie, irgendwas ist immer falsch man muss eben Prioritäten setzten.Oder?


Ich habe aber noch eine schlechte Nachricht und zwar ist Eda leider verstorben.Ich habe Euch von ihr erzählt eine sehr tapfere unglaublich starke junge Frau die an Krebs erkrankt ist und nun all Ihre Qualen hinter sich hat.Sie war so stark.Für mich war sie so stark, sie hat den scheiss Krebs soviele Jahre die Stirn geboten ich sehes nicht so das der Krebs stärker war sondern sie die Schlauere und gönnt sich nun ihre Ruhe und ihren Frieden.Den sie mehr als verdient hat.Ich möchte auch hier mein herzliches Beileid den Familienmitgliedern aussprechen auch Ihr wars sehr stark.Ziehe vor Euch allen den Hut.Euch alles Gute und liebe Sandra(Eda) RIP FOREVER!!!!!!!!!!!!!
Ist doch wirklich so unfair,so falsch verteilt.Aber das soll wohl das Leben sein.Ich weiss  nix weiter zu sagen.Ich hab meine Meinung dazu die nicht jeder hören mag, ich frag mich nun mal wieso müssen die Sterben die Leben wollen und warum müssen die Leben die Sterben wollen.????Eine plausible Antwort darauf werd ich wohl nie bekommen denk ich.Kann man das überhaupt?Hmmm??!!
So nun habe ich ein wenig geschrieben Euch aufs Neuste  geführt werde aber bestimmt die nächsten Tage wieder was schreiben.Bleibt gesund und munter Ihr Lieben sagt Euch ganz lieb Eure irre Jessi..


Bleibt gesund und