Ich

Ich
jjjl.gp@gmail.com

Sonntag, 19. Oktober 2014

Hier sieht es wieder anders aus ziemlich 2 geteilt. Ich wirke nach Außen hin sehr stark ich erledige meine Aufgaben wie schon damals im größten Stress funktioniere ich sehr gut wehe aber ich hab meine Zeit für mich. Nun gut also erstmal zu den Guten.. Ich erledige meine Pflichten ich zeige niemanden mein wahres Empfinden ich wirke sehr stark ich kann lächeln ich kann gut reden ich weiß was gern gehört wird und ich kämpfe für sämtlichen sinnlosen Scheiß. So nun das Negative. Sobald ich ganz allein daheim bin kommt alles mit einem Paukenschlag hoch dann bin ich überfordert manchmal bekomme ich angst dann kommen wir zu meinem vorherigen Post im Borderlinetyp-Label wo ich diesmal verkackt habe. Mich nervt es was alle sehen wollen hören wollen damit es denen besser geht aber ich gebe es ihnen. Was soll ich auch sagen ? Immer der gleiche Mist plus dem ganzen Dreck seit Januar diesen Jahres. Kennen doch alle versteht keiner was ich verstehen kann. Meine Therapeutin sagte das es ihr zu denken gibt das ich so stark und gesund wirke denn sie weiß das da nach immer ein großer Absturz kommt. Tja Arschkarte nenne ich das was soll ich sagen liebe Therapeutin ? Mir macht es keine Sorgen mehr eher das Leben das macht mir angst und sorgen sogar große. Meine Genesungsbegleiterin hat mir beim vorletzten Gespräch die Aufgabe gegeben mir darüber Gedanken zu machen was ich glaube wie alt ich werde und welche Ziele ich bis dahin mir Erfüllen will (DER REALISTISCHE TEIL). Weiter sollte ich mir Gedanken machen was ich jetzt in diesem Leben in Sachen Karma fürs nächste Leben vorbereiten und oder lernen will(DER UNREALISTISCHE TEIL) . Meine Antworten waren im realistischen Teil:auf keinen Fall wenn überhaupt 54 Jahre höchstens Gott solange noch Leben?! Meine Ziele sind einfach: Zufrieden leben können ,wenigstens so frei zu sein das ich einmal die Woche raus kann zum Einkaufen usw, wenige Qualen empfinde und kaum mehr Menschen um mich habe.
Meine Antworten im  unrealistischen Teil waren noch leichter: Waaaasssss??? Ich bin eine uralte Seele wenn ich sterbe will ich nie mehr auf die Welt ich hab genug vom Leben. Mein Vorbereiten auf den Tot und das Lernen für den Tot ist ganz einfach ich muss es schaffen an mich und nur an mich zu denken besonders Menschen mit schlechten Herz nicht mehr helfen zu wollen oder auf zu fangen sondern eiskalt liegen lassen in deren Dreck. Jawohl das ist in diesem Leben meine letzte Aufgabe ein kaltes Herz!!!!!!!!!!!
Meine Genesungsbegleiterin fand es glaub ich nicht sehr witzig obwohl ich ihr ein Lachen entlockt habe. Nur meinte ich es zu 100 Prozent ernst. Weil ich es nicht so unrealistisch finde ehrlich gesagt sind sie und ich sehr spirituell!
Beim letzten Termin hat sie mit mir besprochen das ihr auffällt das ich all meine Kraft in Familie und Partnerschaft rein stecke selbst noch wo keine Partnerschaft mehr ist lange schon nicht mehr statt dort aus zu brechen und meine Energie in sinnvolle Projekte zu stecken. Ich bin immer noch erschrocken weil sie so recht hat. Sie fragte mich was ich mir denn Vorstellen könnte an Projekte mich in die Gesellschaft zu katapultieren. Naja nach hin und her waren die Ideen da eine Selbsthilfe-Gruppe zu gestalten bei mir daheim für Betroffene aber auch für Angehörige und Freunde dann mein Buch schreiben wo ich damals angefragt wurde oder aber Exin-Kurs und Genesungsbegleiterin werden (wenn meinr Angststörungen nicht wären) . Ich finde es ehrlich gesagt lächerlich. Buch was soll ich da schreiben ? Ich bin immer noch nicht gesund sowas will doch keiner lesen ich hab kein Happy End zur Verfügung und lügen will ich auch nicht. Selbsthilfegruppe ist schon toll aber ich glaub nicht das ich jemanden bekomme der mit macht( aber ich weiß es nicht soll ich versuchen?) Exin hahahahah wie denn wenn ich nicht mal raus komme!? Nix kann ich schaffen von dem wo meine Stärken liegen. So sieht es aus.

Nun noch etwas TRIGGERN ist seit einiger Zeit zu einem sehr großen Thema geworden welches unglaublich anstrengend ist sich selbst immer wieder zu erklären das es ein kleiner Mensch ist kein erwachsenes Arschloch aber bis vor kurzen habe ich es immer geschafft. Den Moment an dem ich es nicht mehr konnte bereue ich bis heute nicht es ist doch nur wahr. Alles Verständnis hat Grenzen und meine sind überschritten ganz klar.

Dann muss ich noch etwas sagen was mir nicht aus den Kopf geht. Eine Person hat geglaubt ich sei glücklich über den Tod von M. so hat sie es aus einen meiner Posts raus gelesen. Ich habe es ihr erklärt aber es lässt mir keine Ruhe und will es noch einmal in Deutlichkeit sagen. Ich habe gesagt das ich mich damals gefreut habe über die Trennung die mittlerweile 1 Jahr und bald 3 Monate her ist weil sie berechtigt war weil sie meinetwegen passieren MUSSTE! Sein Tod verabscheue ich seinen Tod hat keinen Sinn seinen Tod verstehe ich nicht seinen Tod verzeihe ich nicht seinen Tod verfluche ich seinen Tod hat bei mir auch Tod gebracht meine Lieben. Euch nicht weil ihr alle keinen Kontakt hattet ich/wir schon. Ich führe auch keine Beziehung mit den Vater meiner Kinder denn auch das wurde berichtet wie lächerlich ich bin allein und ich bleibe vorerst allein dumm gelaufen für dem der es gelabert hat. Das alles hat mich in allem zurück geworfen ich empfinde nur noch Kindern gegenüber Liebe mein Herz ist nun vollkommen durch was egal ist ich brauche kein Mitleid darum habe ich bis heute nie so deutlich geschrieben darüber aber ich will das es jeder erfährt. Ich leide noch heute sehr stark darunter wo ihr keine Ahnung von habt denn ihr seit damit nicht zurück geblieben sondern NUR ICH !!!! AABBEERRR mit dem ganzen Wissen von heute mit dem Leid von heute ich würde mich wieder trennen weil ich viele Gründe hatte mich zu trennen und noch mal ich lasse mich nie nie nie erpressen das ist nämlich das kälteste was man einem anderen Menschen an tun kann das hat rein gar nichts mit Herz und Liebe zu tun. Ich hab keine Ahnung ob ihr meine Worte begreift aber sie sind die Wahrheit wo mir jeder mit gesunden Menschenverstand recht gibt. Mich ekelt es nur an das nun alle, die sonst schlecht geredet haben von ihm-ihn beleidigt haben -einen Scheiß auf ihn gegeben haben ,wie er auch auf diese GANZEN (außer eine Ausnahme ) nun öffentlich sich Mitleid holen und sich an ihn ergötzen (google`t mal das Wort).!!!! Aber ich kann nicht Gott spielen leider ich muss es hinnehmen was mir bis vor kurzen sehr schwer gefallen ist mittlerweile ist es leichter denn ich hab ihm gegenüber eine reine Weste ich hab nichts verwerfliches getan ich hab mich nur getrennt und mich nicht erpressen lassen und das ist nicht strafbar. Aber die können kein gesagtes Wort mehr gut machen, sich dafür nicht mehr entschuldigen , nie mehr Rückgängig machen , an ihrer Stelle will ich nicht sein darum hasse ich sie nicht mehr, Im Gegenteil sie haben mein Mitgefühl denn auch das Gefühl was sie jetzt haben hat niemand verdient sie haben nichts gemacht was man nicht verzeihen könnte damals sie haben Fehler gemacht die passieren können niemand hat das Recht sie damit auf die Art sitzen zu lassen niemand. Ich meine es Ernst ich wünsch (egal welche Lügen sie erzählen) denen Frieden im Herzen... Ich hoffe nun hat es auch der Letzte verstanden ich bin alles andere als glücklich und zufrieden alles andere. Aber ich lass mr nie mehr meine Würde und mein Stolz brechen als Kind hatte ich keine Chance aber als Erwachsene schon und die hab ich nur geschützt mehr will ich dazu öffentlich auch nicht sagen das gehört sich nicht...

Nun gut jetzt werde ich erstmal aufhören ich habe viel geschrieben und geklärt.
Bis ganz bald Eure Jessi

Hier muss ich sagen solange ich nicht weiter weg von meinem zu Hause bin geht es relativ gut. Ich hatte zwar Attacken und auch ab und an Übelkeit aber auch sehr gut unter Kontrolle. Nur mag ich auch ungern raus muss ich zugeben. Hier steckt alles voller Erinnerungen und Herausforderungen  was mich im Moment zu schwer vorkommt. Dennoch mach ich mir deshalb wenig sorgen weil ich es verstehen kann ich bin emotional zu schwach um das aus zu halten und zu üben. Was jeder in meiner Situation wäre wie ich denke.
Ich kann gut essen und trinken obwohl die Magen-Darmgrippe Zeit ist das finde ich selbst merkwürdig aber genieße auch. Also hier bin ich gut drin das hab ich unter Kontrolle bisher jedenfalls. Hey was Positives zu berichten Jippi. Nein quatsch es gibt doch immer was Gutes zu finden stimmt es? Noch was Positives ich hab nach dem starken abnehmen wieder etwas drauf und wiege jetzt 67 kg was ich gut finde. Denn der nächste Schicksalsschlag kommt bestimmt wo ich nicht direkt wieder in Lebensgefahr komme wenn ich deshalb nicht essen kann und abnehme. Somit bin ich darin ehr erleichtert was in meinem Fall die halbe Miete ist.
Nun gut das soll es hier zu gewesen sein.
Hallöchen ..Nun wird es wieder Zeit für ein Update. Hier sieht es nicht so gut aus. Ich werde hier in diesem Bereich mächtig auf die Probleme gestellt. und total dabei versagt. Ich denke ich muss es nicht ins Detail erklären. Bereue ich es? Nein komischerweise nicht denn ich habe auch nur begrenzte Kraft Gefühle und Gedanken aus zu halten. Besonders wenn ich kein hilfreiches Ventil mehr sehe. Ich weiß selbst das es ein Rücktritt ist es kann auch ein  Anfang vom ganzen Übel sein tja ich weiß es nicht mir auch gerade egal. Ich weiß auch nichts weiter zu schreiben ehrlich gesagt.
Ich hab mal wieder verkackt immer das Gleiche wieso empfindet mein Inneres nicht das was ich selbst sehe und weiß? Das ist nicht normal ich bin nicht normal daran wird es liegen.