Ich

Ich
jjjl.gp@gmail.com

Donnerstag, 22. Oktober 2015

Schaut euch das bitte mal an, ich muss es euch zeigen.


                                                    
                                Seitenaufrufe gesamt
99.665

                                                   
                                                                       
OH MEIN GOTT ; DIESE ANZAHL AN INTERESSE OHHHH MMMEEEIIINNN GGGOOOOOTTTTTTTTT

vIELEN VIELEN VIELEN DANK UNGLAUBLICH: NIEMALS HÄTTE ICH DAS GEGLAUT ERWÜNSCHT ODER ERWARTET: WIRKLICH RIESEN DANK DAS IHR SO VIEL INTERESSE HABT UND ES DEM EIN ODER ANDEREN AUCH IRGENDWIE GEHOLFEN ODER UNTERSTÜTZT HAT: VIELEN VIELEN DANK::::::

Neues zu berichten

Hallo meine Lieben 

Wie ist es euch ergangen? Viele sicher krank gewesen bei dem Wetterumschwung was? Hier in  NRW ist es sehr grau und verregnet,wohne seit 2008 hier tzd kann ich mich einfach nicht dran gewöhnen. Wie ist es mir ergangen seit meinem letzten Post.Ich bin tatsächlich 2erlei. Es ist sehr schwer mit Verlust umzugehen wenn der Mensch noch lebt doch hilft mir mein Glaube an Gott und den Engeln ganz gut dadurch. Ich spüre sehr viele Panikattacken, Wut, Müdigkeit und Gewichtsverlust trotz essen. Gleichzeitig fühl ich mich Stolz weil  ich gelernt habe auf mich zu Achten,meine Würde nicht zu verletzten und eben geführt durch mein Glaube. Da es ja ein Blog ist indem es um meine Erkrankungen geht möchte ich euch kurz erzählen wie die Attacken jetzt sind. Sie kommen radikal schnell dann schreck ich davon im Schlaf auf oder aber sie kommen geschlichen als wären riesen Ameisen in meinem Bauch. Früher wäre ich in Panik verfallen heute liegt es an meiner Tagesform wie gut ich sie verkrafte. Nachts schaff ich meine Methoden nicht gut anzuwenden weil ich schon schlapp vom Tag bin dazu den Tag über Mahlzeiten zu mir genommen habe.Das artet denn so aus das ich wieder des öfteren Mcp einnehmen muss. Was aber nicht da ist sind meine Suizidgedanken .Unglaublich. Es ist so das mir auffällt das etwas fehlt an meiner Gewohnheit und irgendwann fiel mir ein das ich nicht über Suizid nachdenke. Ein riesen riesen Fortschritt und das trotz des emotional sehr schweren "Verlust"! Mein Gewichtsverlust trotz essen führe ich darauf zurück,es stresst sehr und nimmt unwahrscheinlich viel Energie. Ebenso spüre ich meine Depressionen aufkommen doch kann ich sie gut im Zaum halten. Was ich gelernt habe ist es zu zulassen. Ich habe früher dagegen gekämpft und heut setz ich mich in einer meditativen Stellung hin schließe meine Augen und erlaube mir depressiv zu sein. Ich sage mir das ich Grund dazu habe und das diese Empfindungen ein Recht haben heraus zu kommen. Ich sage mir aber immer zum Ende der Zeit das es dennoch vieles gibt worüber ich mich freuen darf,dankbar für sein muss. Ich gehe denn Situationen,Materielles,Lebendiges durch erfreue mich daran. Als 1 fällt mir immer ein das ich so Stark bin und Leben will. Es klappt sehr gut auch wenn man etwas Disziplien und Mut braucht sich den Depressionen zu öffnen und im Nachhinein feststellen das es trotzdem schön ist zu Leben. Ich habe jetzt ca 6 Monate meditiert mal stille mal geführte. Die stille Meditation mache ich entweder 15 oder 20 min. und die geführte Meditation 30min wobei ich 2 mal die Woche chakren Meditation mache und diese dauert 45 min.Bei mir war es so, dass ich immer mal ausgesetzt habe weil es am Tag nach der Meditation anfing schlimme Depressionssymptome zu bekommen. Das hat mich sehr erschrocken.Nur jetzt weiß ich es eben und es ist nicht mehr schlimm.! So weiß ich das was passiert in mir. Dazu mache ich 4 mal die Woche Yoga Vidya. Das ist der Wahnsinn. ich will euch die Seite gerne mal vorstellen, klickt euch gerne mal durch. Die machen auch Videos im YouTube einfach genial. Die Atemtechniken dürft ihr bitte nicht weg lassen denn die helfen unwahrscheinlich. Ich habe wie gesagt nun 6 Monate Erfahrung mit der speziellen Form des Yogas(Normales Yoga mache ich seit 2013 glaub ich) und muss es jedem der psychische Erkrankungen hat ans Herz legen sogar Menschen die ein sehr stressiges Leben führen oder aber Suchtpatienten, ach einfach jeden Menschen. Denn wenn man sich wirklich an die Anleitung hält (Videos) es verändert sich nicht nur der Körper, Geist die Psyche ändern sich. Man wird in Stresssituationen viel viel gelassener, man lernt Atemtechniken die einem Ruhe bringen, man lernt sich von Innen nach Außen kennen, man wird Positiv, viel weniger Ernst, man lernt zu grinsen auch wenn es schwer wird. Man bekommt nicht nur seinen Körper unter Kontrolle . ich werde damit nicht mehr aufhören ich liebe es. ich mache es 4 mal die Woche 1 Std und 3 mal die Woche normal Yoga mit viel Dehnen.So oft müsst ihr das nicht machen fangt klein an und hört auf euer Körper. Ich selbst wie Außenstehende merken wie sehr ich verändert bin. Ich meditiere u übe Yoga Vydra aus. Zu Anfang sagte ich ja ich fühle mich 2erlei und ich glaube es hat damit zu tun denn therapeutisch kann es nicht sein weil wir ja nur Stresstermine hatten worum es sich nur um das Thema Kinder ging. Also keine Therapiegespräche. 
http://mein.yoga-vidya.de/
Vielleicht mag jemand auch damit anfangen. Man muss nicht Gläubig sein um das zu praktizieren. Glaube würde ich auch niemanden anbieten denn das spürt man oder eben nicht. 
Ich habe heute die ganze Zeit überlegt ob es euch interessieren könnte doch mein Entschluss war es wird bestimmt 1 menschen helfen und dann war es perfekt. Nun gut dazu. Jetzt wisst ihr wie ich meine Symptome unter Kontrolle bekomme. 
Was meine Emetophobie betrifft ,naja kann wie immer kein Kotzen sehen ,riechen, hören und selbst bekommen. Das bekomme ich leider so gar nicht unter Kontrolle außer das was meine Tabs schaffen. Leider hab ich dafür nichts entdeckt was es weg bekommt. Nervt mich oft selbst denn ich will raus können, ich will Genesungsbegleiterin sein echt eine Schande. Ich freue mich schon auf 2016 wenn ich meine Hilfegruppe gründe, schon sehr aufgeregt deswegen. Muss nur noch Menschen finden wobei mir aber mein Scham im Weg steht. HIHI. Lern ich auch noch hab ja sonst nichts zu tun gell?! 
Nun ist auch schon fast das Jahr rum , Gott ging das flott. so am 15 November oder vllt auch 20 werde ich meinen Tannenbaum wieder aufstellen und vieles selbst Basteln.Freue ich mich schon drauf. Ich möchte aber einen weißen Baum mit Goldenen Kugeln.Ich mache sicher Bilder. Denkt ihr auch schon über Weihnachten nach oder bin ich nur verrückt? Aber zuvor hat mein Kindchen Geburtstag am 8,11. Er wird schon 13 Jahre.Das ist verrückt weil man bei ihm eher denkt das er 16 wird. Will ne coole Party schmeißen mit seinen Kumpels viel Musik und Essen. Ein Spiel hab ich mir überlegt ist ganz witzig.Hab ich aus YouTube.Die nennt sich die Flachwitz Challenge.  2 Spieler die sich gegenüber setzten ein Schluck Wasser in den Mund nehmen und ein anderer liest Flachwitze vor und der zu erst das Wasser durchs Lachen ausspuckt hat verloren. Ultra witzig wenn man sich darauf einlässt.Ich denke mein Justin wird wieder einen schönen Tag haben. Noch will er meine Feiern haben wer weiß wann sich das ändert. Geht schneller als man denkt. 
So meine Liebsten nun werde ich den Post beenden lass euch herzliche Umarmungen und Energie zurück. Ich freu mich hoffentlich schnell wieder was neues zu erzählen, bis dahin bleibt gesund und stark,passt auf euch auf. Denkt dran Kopf hoch Brust raus Bauch rein. 

Alles Liebe eure Jessi